Kinderernährung: vollwertig und lecker

Essen und Trinken haben einen großen Einfluss auf das Wachstum und die Entwicklung sowie das Wohlbefinden von Kindern. Daher stellen sich viele Eltern, Großeltern und Verantwortliche in der Gemeinschaftsverpflegung (Kindertagesstätten, Schulen) Fragen zur richtigen Ernährung der Kinder. Sie machen sich Gedanken über eine abwechslungsreiche und gesunde Ernährung und versuchen, die Mahlzeiten angenehm zu gestalten. Was macht eigentlich eine ausgewogene Ernährung für Kinder aus?

Eine ausgewogene Ernährung versorgt ein Kind mit allen Nährstoffen, die es zum Wachsen und Gedeihen braucht. Dabei geht es nicht um umständliches Kalorienzählen oder aufwändige Rezepte.

Die aid-Ernährungspyramide verdeutlicht, wie sich der Speiseplan optimal zusammensetzt:

Extras (Süßes, fette Snacks)
Fette und Öle
Milch und Milchprodukte;
Fleisch, Wurst, Fisch, Ei
Brot, Getreide, Beilagen
Obst und Gemüse
Getränke
(Copyright: aid)

Entsprechend der Form einer Pyramide erkennt man die relativen Mengenverhältnisse der Lebensmittelgruppen, die für eine gesunde Ernährung empfohlen werden. An der Basis der Pyramide befinden sich die mengenmäßig zu bevorzugenden, an der Spitze die in geringerer Menge zu verzehrenden Lebensmittel.

Die Gruppen werden nach Ampelfarben bewertet. Durch die Begriffe „reichlich“ (grün), „mäßig“ (gelb) und „sparsam“ (rot) erhält man eine erste Orientierung über die Essensmengen.

Daraus ergeben sich folgende Empfehlungen für eine vollwertige Kinderernährung:

Zum Durstlöschen und als sättigende Beilage reichlich:
Brot, Getreide und Beilagen; Gemüse, Salat und Obst; Getränke

Zum maßvollen Genuss:
Milch und Milchprodukte; Fleisch, Wurst, Fisch und Ei

Zum Genießen und Verfeinern sparsam:
Fette und Öle, Süßes, fette Snacks, Alkohol


Kinder benötigen mehr als nur eine ernährungsphysiologisch ausgewogene Ernährung. Das Essen sollte kindgerecht zubereitet und angerichtet werden.
Nachfolgend sind die verschiedenen Lebensmittelgruppen ausführlich beschrieben. Jeder Themenkomplex beinhaltet Fakten zu den Lebensmitteln und Empfehlungen zu den Portionsgrößen.
Entscheidend ist die Umsetzung im Alltag. Daher gibt es auch nützliche Anregungen, z.B. wie man Kinder auf den Geschmack von Gemüse bringt oder wie man sie von Vollkornprodukten überzeugen kann.

Getränke

Gemüse und Obst

Getreide und Kartoffeln

Milch und Milchprodukte

Fleisch, Wurst, Fisch und Eier

Fette und Öle

Süßes und Snacks






ute.poetsch@dlr.rlp.de     www.DLR-Westerwald-Osteifel.rlp.de drucken