Fair-Teiler gegen Lebensmittelverschwendung

Stand: 12/19/2017
Am Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum (DLR) Westerwald-Osteifel besteht in Kooperation mit der Initiative Foodsharing seit einigen Wochen ein Fair-Teiler. Dabei handelt es sich um eine Art „Umschlagplatz“ für Lebensmittel. Hier können Privatpersonen Lebensmittel tauschen. Der Fair-Teiler in Montabaur besteht aus einem Kühlschrank und einem Regal. Eine begleitende Ausstellung und Info-Materialien bieten Informationen rund um das Thema Lebensmittelverschwendung.

Mit der Einrichtung möchte das DLR nicht nur in Veranstaltungen, sondern jeden Tag einen aktiven Beitrag gegen Lebensmittelverschwendung leisten. Wer in seinem Haushalt Lebensmittel übrig hat, die er nicht mag und in absehbarer Zeit nicht verzehren wird, kann sie zum Fair-Teiler bringen anstatt sie wegzuwerfen. Ebenso kann man aus dem Fair-Teiler Lebensmittel mitnehmen.
Am Kühlschrank hängen die Fair-Teiler-Regeln (siehe Anhang). Oberstes Prinzip: Lege in den Fair-Teiler nur Lebensmittel, die Du selbst noch essen würdest! Einige Produkte sind tabu, wie z.B. rohes Fleisch, Speisen mit rohem Ei oder Alkohol.

Den Verantwortlichen am DLR ist der respektvolle Umgang mit Lebensmitteln ein dauerhaftes Anliegen. Es geht ihnen nicht nur um die Eindämmung der Verschwendung von wertvollen und knappen Ressourcen, sondern auch um ein Signal der Wertschätzung des Berufstandes, der sich um die Produktion hochwertiger Lebensmittel bemüht.

Foodsharing ist eine Initiative, die sich gegen Lebensmittelverschwendung engagiert. Die Akteure “retten” ungewollte und überproduzierte Lebensmittel in privaten Haushalten sowie von kleinen und großen Betrieben, verstehen sich zugleich als bildungspolitische Bewegung und fühlen sich nachhaltigen Umwelt- und Konsumzielen verpflichtet.
Der Fair-Teiler kann nur ein Mosaikstein im Kampf gegen die Lebensmittelverschwendung sein. Darüber hinaus sensibilisiert er jeden, der daran vorbeigeht, sich Gedanken über sein Einkaufs- und Verbrauchsverhalten zu machen. Erste Erfahrungen zeigen, dass Kühlschrank und Regal gut angenommen werden, sei es von den DLR-Beschäftigten, den Fachschülerinnen und -schülern oder der allgemeinen Bevölkerung.

Für Schulklassen gibt es Führungen. Schülerinnen und Schüler erfahren dabei etwas zu Umfang und Ursachen von Lebensmittelverschwendung. Sie können selbst am „Fair-Teiler“ tauschen und etwas gegen Lebensmittelverschwendung tun.


Quellen und weiterführende Informationen


Download: Fairteiler_regeln.pdfFairteiler_regeln.pdfFairteiler_Schulklassen.pdfFairteiler_Schulklassen.pdf



ute.poetsch@dlr.rlp.de     www.Ernaehrungsberatung.rlp.de drucken