Cabernet Sauvignon


Merkmale:
rötliche, stark wollige Triebspitze;
Blatt 5-lappig, tief gebuchtet, Stielbucht V-förmig, geschlossen, teils mit Buchtzahn;
Traube dichtbeerig, meist geschultert;
Beere klein, rund, derbe Beerenhaut.

Eigenschaften:
keine hohen Bodenansprüche, bis hin zu Kies- und sandigen Böden, bei tiefgründigen Böden gehaltvolle Weine;
aufgrund der späten Reife sind warme, sonnige Südlagen zu bevorzugen; aufrechter Wuchs,
gute Widerstandskraft gegenüber Peronospora und Oidium;
gegen Spätfrost empfindlich;
robuste Beerenhaut verleiht der Sorte gute Botrytisfestigkeit;
Erträge 60-80 hl/ha, manchmal Verrieselung.

Wein:
bei später Lese und entsprechendem Mostgewicht granatrote, gut durchgefärbte, dichte Rotweine mit viel Tannin, Bestandteil großer internationaler Rotweine gemeinsam mit Merlot, reich an Aromen und mit entsprechendem Alkoholgehalt lange lagerfähig.

Verbreitung:
bestockte Rebfläche in Deutschland 178 ha.

Synoyme:
-

Klonbezeichnung:
1 Gm




Klon: 1 Gm

Züchter:
Forschungsanstalt Geisenheim, Fachgebiet Rebenzüchtung und Rebenveredlung

Anschrift:
Von-Lade-Straße 1, 65366 Geisenheim, Tel.: 06722/502121, Fax: 06722/502120,
mailto:e.ruehl@fa-gm.de, http://www.fa-gm.de/

Selektionsziele:
hohe, sortentypische Qualitätsleistung

Selektionsdauer:
18 Jahre

Ausgangsklonzahl:
4

Sanitärer Status:
virusgetestet, ständige, sanitäre Kontrolle im eigenen ELISA-Labor

Züchterisch bearbeitete Vermehrungsfläche (ha):
1,24

Leistungsdaten:
Mittel aus:
13 Erntejahren
Mostgewicht (°Oe)
87
Ertrag (kg/a)
118
Säure (g/l)
11,2
Botrytisbefall (%)
5
Bodentrauben (Note)
1
Standort:
Geisenheimer Fuchsberg; tiefgründiger Lößlehm;
Anschnitt 5-6 Augen/m²;
Unterlage Börner

Besondere Eigenschaften:
-

Anpflanzungsempfehlung:
nur in Lagen allererster Güte.

Persönliche Bemerkung des Erhaltungszüchters:
zur Erzeugung marktfähiger Rotweine Traubenreduzierung unbedingt erforderlich.

Literatur:
-





    www.weinbau.rlp.de drucken nach oben