Detzem (WG) [71084]

Vereinfachte Flurbereinigung nach §86(1) Nr.1

Zust. Dienststelle: DLR Mosel mit Dienstsitz: Trier

 
© DLR Mosel
 
Die Veröffentlichung erfolgt nachrichtlich. Der Verwaltungsakt wird ortsüblich bekannt gemacht in den Mitteilungsblättern der Verbandsgemeinden Schweich, Hermeskeil und Thalfang am Erbeskopf.

Vereinfachtes Flurbereinigungsverfahren Detzem (WG), Landkreis Trier-Saarburg
Teilungsbeschluss
I. Anordnung

1. Teilung des Flurbereinigungsgebietes (§ 8 Abs. 2 Flurbereinigungsgesetz
(FlurbG))

Hiermit wird das durch Flurbereinigungsbeschluss vom 28.11.2018, Az.: 71084 festgestellte
Flurbereinigungsgebiet des Vereinfachten Flurbereinigungsverfahrens Detzem (WG), Landkreis Trier-Saarburg, wie folgt geteilt:

1.1 Die Flurstücke der Gemarkung Detzem

Flur 2
die Flurst.-Nrn. 25, 26, 27, 28, 29, 30/1, 30/2, 31/1, 32/4, 38, 39, 40, 41, 42, 43, 44, 45, 46,
47, 48, 49, 50, 51, 54, 55, 56, 57, 59/1, 60, 61, 62, 63, 124/1, 125/2, 126, 127, 128, 129, 130,
131, 132, 133, 134/1, 134/2, 135, 136, 137, 138, 139, 140, 141, 142, 143, 144, 145, 146,
147, 148, 149, 150, 151, 152, 153, 154, 155, 156, 157, 158, 159, 160, 161, 162, 163, 164/1,
165/1, 166, 167, 168, 169, 170, 171, 172/1, 172/2, 173, 252/4, 279/3, 279/4, 280/3, 280/4,
282/1, 282/2, 283/1 und 292

Flur 3
die Flurst.-Nr. 136/3

Flur 6
die Flurst.-Nrn. 141, 142, 143, 144, 145, 146, 147, 148, 149, 150 und 152/1

Flur 7
die Flurst.-Nrn. 140/1, 141, 142, 143, 144, 145, 146, 147, 148, 149, 150, 151, 152, 153, 154,
155, 156, 157, 158, 204/1, 248, 249, 250/1, 258, 259, 260, 261, 262, 263, 264, 265, 266,
267, 268, 269, 270, 271, 272, 273, 274, 275, 276, 277, 278, 279, 280, 281, 282, 283, 284,
285, 286, 287, 288, 289, 290, 291, 292, 293, 294, 295, 296, 297, 298, 299, 300, 301, 302,
303, 304, 305, 306, 307, 308, 309, 310, 311, 312, 313, 314, 315, 316, 317, 318, 319, 320,
321, 322, 323, 324, 325, 326, 327, 328, 329, 330, 331, 332, 333, 334, 335, 336, 337, 338,
339, 340, 341, 342, 343, 344, 345, 346 und 347

Flur 10
die Flurst.-Nrn. 1/1, 53, 54, 55, 56, 57, 58, 59, 60, 61, 62, 63, 64, 65/1, 67, 68, 69, 70, 72, 73,
74, 75, 76, 77, 78, 79/1, 80, 81, 82, 83, 84, 85, 86, 87, 88, 89, 90, 91, 92, 93, 94, 95, 96, 97,
98, 100, 135/1, 169, 170, 171, 172, 173, 174/1, 176, 177, 178, 179, 181, 182, 183, 184, 185,
186, 187, 188, 189, 190, 191, 192, 193, 195/1, 196, 197, 198, 199, 200, 201, 202, 203, 204,
205, 206, 207, 208/1, 209, 210, 237/1 und 238

Flur 11
die Flurst.-Nrn. 1/1, 1/3, 1/4, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9/1, 9/2, 10, 11, 13/1, 14, 15, 16, 17, 18, 19,
20, 21, 22, 23, 24, 25, 26, 27/1, 29, 30, 31, 32, 33, 34, 35/1, 37, 38, 39, 40, 41, 42, 43, 44,
45, 46, 47, 48, 49, 50, 51, 52, 53, 54, 55, 56, 57, 58, 59, 60, 61/1, 63, 64/1, 66/1, 68, 69, 70,
71, 72, 73, 74, 75, 76, 77, 78, 79, 80, 81, 82, 83, 84, 85, 86, 87, 88, 89, 90, 91, 92, 93, 94,
95, 96, 97/1, 97/2, 98, 99, 100, 101, 102, 103, 104, 105, 106, 108/1, 109, 110, 111, 112, 113,
114, 115, 116, 117, 118/4, 118/5, 119, 120, 121, 122, 123, 124, 125, 126, 127, 128/1, 128/2,
128/3, 129, 130, 131, 132, 133, 134, 135, 136, 138/1, 139, 140, 141, 142, 143, 144, 145,
146, 147, 148/1, 150, 151, 152, 154, 155, 156, 157, 158, 159, 160, 161, 163, 164, 165, 166,
167, 168, 170, 171, 172, 173, 174, 175, 177, 178, 179, 180, 181, 182, 183, 185/2, 189, 190,
191, 192, 193, 194, 195, 196, 197/1, 201, 202/2, 204, 205, 206, 207/1, 207/2, 208/1, 208/2,
209/1, 209/2, 209/3, 210, 211 und 213

Flur 12
die Flurst.-Nr. 2/1

Flur 15
die Flurst.-Nrn. 171, 172, 190/29 und 190/30

werden vom Flurbereinigungsverfahren Detzem (WG) abgeteilt und die Bodenordnung in
diesem Gebiet als selbständiges Flurbereinigungsverfahren Detzem (WG), Teilgebiet 1 „In
der Löf“ fortgeführt.

1.2 Der nicht in das abgetrennte neue Flurbereinigungsverfahren Detzem (WG), Teilgebiet 1 „In der Löf“ einbezogene Teil des ursprünglichen Flurbereinigungsverfahrens Detzem (WG)
bildet weiterhin das Gebiet der Vereinfachten Flurbereinigung Detzem (WG).

2. Feststellung des Flurbereinigungsgebietes
Die Flurbereinigungsgebiete werden nach Maßgabe der vorstehenden Änderungen festgestellt.

3. Teilnehmergemeinschaften
3.1 Die Eigentümer und Erbbauberechtigten der zum neuen Flurbereinigungsgebiet Detzem
(WG), Teilgebiet 1 „In der Löf“ gehörenden Grundstücke (Teilnehmer) bilden die
„Teilnehmergemeinschaft der Vereinfachten Flurbereinigung Detzem (WG), Teilgebiet
1 „In der Löf”.

3.2 Die Eigentümer und Erbbauberechtigten der im verbleibenden Flurbereinigungsgebiet
Detzem (WG) gehörenden Grundstücke (Teilnehmer) bilden auch weiterhin die
„Teilnehmergemeinschaft der Vereinfachten Flurbereinigung Detzem (WG)”.

3.3 Beide Teilnehmergemeinschaften sind Körperschaften des öffentlichen Rechts. Ihr Sitz ist in Detzem, Landkreis Trier-Saarburg.

4. Zeitweilige Einschränkungen der Flurstücksnutzung
Ungeachtet anderer gesetzlicher Bestimmungen gelten von der Bekanntgabe des Teilungsbeschlusses bis zur Unanfechtbarkeit des Flurbereinigungsplanes die im Flurbereinigungsbeschluss vom 28.11.2018 festgelegten zeitweiligen Einschränkungen der Flurstücksnutzung in beiden Flurbereinigungsgebieten unverändert fort.

II. Anordnung der sofortigen Vollziehung
Die sofortige Vollziehung dieses Verwaltungsaktes (Nr. I, 1 bis 4) nach § 80 Abs. 2 Satz 1 Nr. 4 Verwaltungsgerichtsordnung (VwGO) in der Fassung vom 19.03.1991 (BGBl. I S. 686), zuletzt geändert durch Artikel 7 des Gesetzes vom 12.07.2018 (BGBl. I Nr. 26 S. 1151), wird angeordnet mit der Folge, dass Rechtsbehelfe gegen ihn keine aufschiebende Wirkung haben.

III. Hinweise:
1. Auslegung des Beschlusses mit Gründen und Übersichtskarte
Eine Ausfertigung dieses Teilungsbeschlusses mit den Beschlussgründen sowie eine Übersichtskarte liegen ab dem 18.04.2019 bis zum 09.05.2019 zur Einsichtnahme der Beteiligten aus bei:

- der Verbandsgemeindeverwaltung Schweich, Brückenstr. 26, 54338 Schweich, Zimmer-Nr. 35
sowie

- dem Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum Mosel, Dienstsitz Trier, Tessenowstr. 6, 54295 Trier, Zimmer-Nr. 217.

Die Grenzen der Flurbereinigungsgebiete sind nachrichtlich in einer Übersichtskarte im Maßstab 1:3500 dargestellt.
Der Teilungsbeschluss und die Übersichtskarte können ebenfalls im Internet unter http://www.dlrmosel.rlp.de (rechts unter „Direkt zu“: Bodenordnungsverfahren -> „Detzem (WG)“ 4. Bekanntmachungen -> Teilungsbeschluss.pdf bzw. unter 5. Karten -> Übersichtskarte Teilungsbeschluss.pdf) eingesehen werden.

2. Datenschutz-Grundverordnung
Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten ist nach Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. e und Abs. 3 Satz 1 lit. b Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) i.V.m § 3 Landesdatenschutzgesetz
(LDSG) zur Wahrnehmung der Aufgaben des Dienstleistungszentrums Ländlicher Raum (DLR), die im öffentlichen Interesse liegen oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgen, erforderlich. Hinsichtlich der Informationspflichten nach Art. 13 und 14 DS-GVO sowie der Betroffenenrechte
nach Art. 15 ff. DS-GVO weisen wir auf die Datenschutzerklärung auf unserer Homepage
www.dlr.rlp.de (Datenschutz) hin.
Begründung

1. Sachverhalt:
Die betroffenen Aufbaugemeinschaften Pölich und Detzem haben in getrennten Mitgliederversammlungen am 29.01.2019 (Pölich) und am 31.01.2019 (Detzem) den planmäßigen Wiederaufbau der Rebanlagen der Weinbergsflächen südlich der Ortslage Detzem beschlossen.
Dabei wurden die festgelegten Aufbauabschnitte I bis IV umfangmäßig und zeitlich in einem Aufbauplan festgelegt.

Das Flurbereinigungsgebiet Detzem (WG), Teilgebiet 1 „In der Löf“ umfasst die Flächen innerhalb
des Aufbauabschnittes 1.

Das Verfahrensgebiet wird wie folgt abgegrenzt:
Im Norden durch die Kreisstraße K 86, im Osten durch den Hauptwirtschaftsweg zum Aussichtspunkt „Fünfseenblick“, im Süden durch den Wasserlauf in der Lage „Auf der Lay“ und im Westen durch die Mosel.

Die Größe des Verfahrensgebietes beträgt ca. 49 ha.

Das Verfahrensgebiet ist nach § 7 FlurbG so abgegrenzt, dass der Zweck und die Ziele der Flurbereinigung möglichst vollkommen erreicht werden können.

2. Gründe

2.1 Formelle Gründe
Dieser Änderungsbeschluss wird vom DLR Mosel als zuständige Flurbereinigungsbehörde erlassen.

Rechtsgrundlage für den Beschluss ist § 8 Abs. 2 in Verbindung mit § 86 Abs. 1 Nr. 1 Flurbereinigungsgesetz (FlurbG) in der Fassung der Bekanntmachung vom 16.03.1976 (BGBl. I Seite 546), zuletzt geändert durch Artikel 17 des Gesetzes vom 19.12.2008 (BGBl. I Seite 2794) sowie § 2 Abs. 3 FlurbG und § 1 Landesverordnung zur Übertragung von Befugnissen nach dem Flurbereinigungsgesetz vom 20.12.1994 (GVBI. S. 485).

Die Zielsetzungen des bisherigen Flurbereinigungsverfahrens Detzem (WG) bleiben unverändert
bestehen. Auf die Begründung des Beschlusses des DLR Mosel vom 28.11.2018 zur Einleitung
der Flurbereinigung Detzem (WG) wird vollinhaltlich Bezug genommen.
Insofern kann auf eine erneute
- Anhörung der zu beteiligenden Behörden und Stellen und
- Aufklärung der voraussichtlich beteiligten Teilnehmer des Verfahrens
verzichtet werden.

Die formellen Voraussetzungen für den Änderungsbeschluss sind gegeben.

2.2 Materielle Gründe
Das Flurbereinigungsgebiet Detzem (WG), Teilgebiet 1 „In der Löf“ wird gemäß dem Aufbauplan für die Weinbergsflächen in Detzem zur vorgezogenen Bearbeitung aus dem mit Beschluss vom 28.11.2018 angeordneten Flurbereinigungsverfahren als selbständiges Verfahren abgetrennt.

So ist es den Teilnehmern möglich, sich auf den durch den planmäßigen Wiederaufbau der Rebanlagen eintretenden Ertragsausfall einzustellen.

Außerdem können auf diesem Wege die mit der Flurbereinigung und dem planmäßigen Wiederaufbau verbundenen Kosten zeitlich gestreckt und damit in einem für die Beteiligten vertretbaren Rahmen gehalten werden.

Die jetzige Teilung ermöglicht es, das Verfahren für das Teilgebiet 1 „In der Löf“ unabhängig und zügig vom Fortgang der ländlichen Neuordnung im restlichen Verfahrensgebiet Detzem (WG), Az.: 71084 durchzuführen.

Im Übrigen wird auf die Begründung des Beschlusses des DLR Mosel vom 28.11.2018, Az.:
71084 zur Einleitung der Flurbereinigung Detzem (WG) vollinhaltlich Bezug genommen.
Die Teilung ist zulässig (§ 8 Abs. 3 FlurbG), da die Ausführungsanordnung gemäß § 61 FlurbG noch nicht erlassen ist.

Die sofortige Vollziehung dieses Beschlusses ist im überwiegenden und objektiven Interesse der Verfahrensbeteiligten geboten, damit unabhängig von etwa eingelegten Widersprüchen der Fortgang des Verfahrens nicht aufgehalten wird.

Es liegt insbesondere in ihrem Interesse, dass die Flurbereinigung Detzem (WG), Teilgebiet 1 „In der Löf“ wie geplant durchgeführt wird, damit die angestrebten betriebswirtschaftlichen Vorteile möglichst bald eintreten. Eine Verzögerung in der Verfahrensbearbeitung würde für die Mehrzahl der Beteiligten erhebliche wirtschaftliche Nachteile mit sich bringen, da sie sich betriebswirtschaftlich auf eine möglichst frühe Abräumung und Neupflanzung eingestellt haben.

Die sofortige Vollziehung liegt auch im öffentlichen Interesse. Die Maßnahmen zur Verbesserung der Agrarstruktur sowie die geplante Neugestaltung und die damit investierten öffentlichen Mittel tragen ganz erheblich zur Erhaltung der Kulturlandschaft und damit zur Förderung eines bedeutenden Wirtschaftsfaktors in der Region bei.

Im Hinblick auf den raschen Strukturwandel in der Weinregion Mosel ist es erforderlich, dass die mit der Flurbereinigung angestrebten Ziele möglichst schnell verwirklicht werden.

Die Voraussetzungen für die Anordnung der sofortigen Vollziehung liegen damit vor (§ 80 Abs. 2 Satz 1 Nr. 4 VwGO).

Rechtsbehelfsfristen werden mit dieser Veröffentlichung nicht in Gang gesetzt. Die Rechtsmittelfristen richten sich nach den öffentlichen Bekanntmachungen.

Trier, den 11.04.2019

DLR Mosel

Im Auftrag

gez. Johannes Pick (Siegel)
letzte Aktualisierung: 04/12/2019
 

1. Verfahrensgebiet
2. Ziele des Verfahrens
3. Verfahrensablauf
4. Bekanntmachungen
5. Karten
6. Vorstand der TG
7. Mitarbeiter des DLR Mosel in Trier
8. Verfahrensdaten
9. Verfahrensbilder
10. Formulare und Merkblätter

 
1. Verfahrensgebietoben
 
 
 
2. Ziele des Verfahrensoben
 
 
3. Verfahrensablaufoben
 
Einleitende Informationen 11/28/2017
Anordnungsbeschluss 11/28/2018
Wahl des Vorstandes der TG
Feststellung der Wertermittlung
Wege- und Gewässerplan mit landschaftspflegerischem Begleitplan
Planwunschtermin
Allgemeiner Besitzübergang
Bekanntgabe des Flurbereinigungs- bzw. Zusammenlegungsplanes
Eintritt des neuen Rechtszustandes
Berichtigung der öffentlichen Bücher
Schlussfeststellung
 
4. Bekanntmachungenoben
 
Durch die Internet-Veröffentlichungen werden keine Rechtsmittelfristen begründet, maßgebend hierfür sind die Bekanntmachungen in den offiziellen Bekanntmachungsorganen der betroffenen Kommunen!
 
Flurbereinigungsbeschluss
(eingestellt am 29.11.2018)
Signalisierung von Vermessungspunkten
(eingestellt am 17.01.2019)
Aufhebung der Meldepflicht wegen der Signalisierung von Vermessungspunkten
(eingestellt am 09.04.2019)
Teilungsbeschluss vom 11.04.2019
(neu eingestellt am 11.04.2019)
 
5. Kartenoben
 
Übersichtskarte zum Untersuchungsgebiet
(eingestellt am 14.11.2017)
Übersichtskarte zum Einleitungsbeschluss
(eingestellt am 29.11.2018)
Übersichtskarte zum Teilungsbeschluss
(neu eingestellt am 12.04.2019)

© DLR Mosel
 
6. Vorstand der TGoben
 
Vorsitzender der TG:
Anschrift:
Telefon:
Email:
sonstige Mitglieder:
 
©
 
7. Mitarbeiter des DLR Mosel in Trieroben
 
zuständige Abteilung:
Landentwicklung/Ländliche Bodenordnung
Anschrift:
54295 Trier, Tessenowstrasse 6
Email:
dlr-Mosel@dlr.rlp.de
 
Gruppenleiter:
Heinzen, Manfred
Sachgebietsleiter Planung und Vermessung:
Theis, Bernhard
Sachgebietsleiter Verwaltung:
Graul, Heike
Sachgebietsleiter Landespflege:
Bitdinger, Martin
Sachgebietsleiter Bau:
Candels, Alexandra
 
Die örtliche Bauleitung und das Kassenwesen liegen in der Zuständigkeit des VTG
 
8. Verfahrensdatenoben
 
Verfahrensart:
Vereinfachte Flurbereinigung nach §86(1) Nr.1
Verfahrensgröße:
176 ha
Anzahl der Ordnungsnummern (Eigentumsverhältnisse):
1032
Kosten:
Finanzierung:
beteiligte Gemeinden:
Detzem
 
9. Verfahrensbilderoben
 

© DLR
 


www.landentwicklung.rlp.de




10. Formulare und Merkblätter



Formulare - Merkblätter zum Ausfüllen und Ausdrucken

Planwunschtermin
Merkblatt Dauergrünland
Zustimmungserklärung der Eigentümer zur Aufteilung gemeinschaftlichen Eigentums
Vermessung und Abmarkung in Flurbereinigungsverfahren
Antrag auf Abmarkung
Vollmacht
Erklärung
Empfangsvollmacht
Vollmacht zur Vertretung bei der Vorstandswahl