Diese Seite drucken

Fenster schliessen


Dienstleistungszentren Ländlicher Raum - Rheinland-Pfalz (www.DLR.RLP.de)


Schalkenmehren [51062]      Vereinfachte Flurbereinigung nach §86(1) Nr.1
Zust. Dienststelle: DLR Eifel mit Dienstsitz: Bitburg
 
 
2019 soll auch die Ausführungsanordnung erlassen werden. Damit werden die Teilnehmer auch Eigentümer ihrer Landabfindung.
 
letzte Aktualisierung: 07/05/2019
1. Verfahrensgebiet
2. Ziele des Verfahrens
3. Verfahrensablauf
4. Bekanntmachung
5. Karten
6. Vorstand der TG
7. Mitarbeiter des DLR Eifel in Bitburg
8. Verfahrensdaten
 
1. Verfahrensgebiet
 
 
 
2. Ziele des Verfahrens
 
Das Bodenordnungsverfahren dient vorrangig der Erhaltung der Kulturlandschaft mit einem besonderen geologischen Erbe. Durch Zusammenlegung von Eigentumsflächen und einer Anpassung des ländlichen Wegenetzes hinsichtlich Dichte und Ausbauzustand an neuzeitliche betriebswirtschaftliche Erfordernisse und damit verbundener Kosteneinsparung im Bereich der Außenwirtschaft soll die Agrarstruktur verbessert werden. Daneben sollen landespflegerische Ziele sowie gemeindliche Planungen, auch im Bereich des Tourismus durch Flächenmanagement und Maßnahmen unterstützt werden.
Weiterhin soll das in Trägerschaft des Landkreises Vulkaneifel befindliche, mit LEADER-Mitteln aus dem europäischen Förderprogramm zur Entwicklung des ländlichen Raumes 'ELER' geförderte Konzept 'Dauner Maarelandschaft' mit Hilfe der Bodenordnung unterstützt werden.
 
3. Verfahrensablauf
 
Einleitende Informationen
Anordnungsbeschluss
Wahl des Vorstandes der TG
Bekanntgabe der Wertermittlung der Flurstücke
Ausbauplanung mit landschaftspflegerischem Begleitplan
Planwunschtermin
Allgemeiner Besitzübergang
Bekanntgabe des Flurbereinigungs- bzw. Zusammenlegungsplanes
Eintritt des neuen Rechtszustandes
Berichtigung der öffentlichen Bücher
Schlussfeststellung
 
4. Bekanntmachungen
 
Durch die Internet-Veröffentlichungen werden keine Rechtsmittelfristen begründet, maßgebend hierfür sind die Bekanntmachungen in den offiziellen Bekanntmachungsorganen der betroffenen Kommunen!
 
Änderungsbeschluss
Planwunsch-Info
Änderungsbeschluss 3
Pflegemaßnahmen am Weinfelder Maar
Feststellung der UVP-Pflicht
Änderungsbeschluss
Altbaumpflege und Sanierungsschnitt im Streuobstanbau
Änderungsbeschluss 5
Feststellung der Ergebnisse der Wertermittlung
Rohplanvorlage
Vorl. Besitzeinweisung
Überleitungsbestimmungen
Wichtige Information zur Flächennutzung
Bekanntgabe des Flurbereinigungsplanes
Pflegemaßnahmen am Weinfelder Maar
Freiflächen der Teilnehmergemeinschaft
Aktion „Mehr Grün durch Flurbereinigung“
Änderungsbeschluss
Schnittkurs an Obstbäumen - Jungbaumpflege
Änderungsbeschluss
Nachaktion „Mehr Grün durch Flurbereinigung“
Nachtrag I
 
5. Karten
 
Verfahrensgebiet
Wege- u. Gewässerkarte
Vorläufige Besitzeinweisung
Änderung Wege- u. Gewässerplan
Neuer Bestand
 
6. Vorstand der TG
 
Vorsitzender der TG:
Hans-Günter Schommers
Anschrift:
Maarstr. 8a, 54552 Schalkenmehren
Telefon:
06592/ 17 39 41
Email:
Hans-Guenter.Schommers@ruv.de
sonstige Mitglieder:
Markus Schäfer, Udlerstr. 10, 54552 Schalkenmehren

Karl-Werner Rauen, Udlerstr. 17, 54552 Schalkenmehren

Wolfgang Neis, Hof Zuckerberg, 54552 Mehren

Konrad Scholzen, Pfarrer-Konter-Weg 1, 54552 Schalkenmehren
 
7. Mitarbeiter des DLR Eifel in Bitburg
 
zuständige Abteilung:
Landentwicklung/Ländliche Bodenordnung
Anschrift:
54634 Bitburg, Westpark 11
Email:
landentwicklung-eifel@dlr.rlp.de
 
Abteilungsleitung:
Henkes, Edgar
Telefon:
06561-9480209
Email:
Edgar.Henkes@dlr.rlp.de
 
Gruppenleiter:
Loser, Michael
Sachgebietsleiter-
Planung und Vermessung:
Windscheif, Anne-Ruth
Sachgebietsleiter Verwaltung:
Ehleringer, Michael
Sachgebietsleiter Landespflege:
Windscheif, Anne-Ruth
Sachgebietsleiter Bau:
Jüngels, Helmut
 
Die örtliche Bauleitung und das Kassenwesen liegen in der Zuständigkeit des VTG
 
8. Verfahrensdaten
 
Verfahrensart:
Vereinfachte Flurbereinigung nach §86(1) Nr.1
Verfahrensgröße:
935.80 ha
Anzahl der Beteiligten:
428
Kosten:
Finanzierung:
Die Finanzierung der Ausführungskosten (AK) erfolgt durch Zuschüsse der EU, des Bundes und des Landes, sowie durch Eigenleistung der beteiligten Grundstückseigentümer. Diese Eigenleistung beträgt 15%. Der Wege- und Gewässerplan (Anlagenplan) sowie der Finanzierungsplan, der mit rd. 843.000€ abschließt, wurden am 24.07.2013 von der ADD Trier genehmigt. Von der Forstverwaltung war zusätzlicher Wegebau in Waldbereichen vorgesehen. Hierfür wurde das Baurecht beschafft. Nachdem aber dort keine Mittel mehr zur Verfügung standen, wurden diese Baumaßnahmen in den Anlagenplan (Änderung 2) übernommen. Diese Änderung des Anlagenplanes wurde am 10.6.2016 von der ADD Trier genehmigt. Auch der hiermit verbundenen Erhöhung des Finanzierungsplanes auf rd. 1033000€ wurde gleichzeitig zugestimmt.
beteiligte Gemeinden:
Daun, Mehren, Schalkenmehren, Udler, Üdersdorf
 
 
© DLR Eifel
Landentwicklung Rheinland-Pfalz   ---   www.Landentwicklung.RLP.de